Ein Unternehmen das helfen möchte die Erde zu retten

DIESE FAKTEN SOLLTEN SIE 

   ALS UNTERNEHMER KENNEN

 **

Aktueller Hinweis:

Für dieses Jahr 2023 wird erstmals eine Erderwärmung von 1,4 Grad global erwartet

Klima sagt man erst bei einem 5-Jahres-Durchschnitt


Im September 2023 - wurde erstmals 1,8 Grad Klimaerwärmung global für einen Monat erreicht

Für Deutschland waren das kurzfristig 3,97 Grad   


Im Oktober hatten wir den heißesten Monat seit 125.000 Jahren

Das Jahr 2023 wird ebenfalls das Heißeste seit 125.000 Jahren



Etwa 2028 erreichen wir wohl bereits dauerhaft 1,5 Grad Klimaerwärmung

Also 8 - 10 Jahre früher - als entgegen mancher Hoffnungen - erwartet


2023 wird wieder ein Rekordjahr bei den fossilen Emissionen - mit 36,8 Milliarden Tonnen - weltweit.

1% mehr als im Vorjahr 2022 - schon im Dezember



1,5 Grad Erderwärmung bedeutet -  3 Grad über Land (hier in Deutschland)


Da Ozeane abkühlend wirken in der Rechnung


Bei einem WEITER-SO  -  erreichen wir bis 2040  -  schon 2 Grad

Was dann über Land4 Grad bedeutet

 

Bis etwa 2060 könnten es dann schon 3 Grad Erwärmung werden DIAGRAMM

 

Was dann wieder eine Verdopplung  -  auf  6 Grad über Land bedeutet

 

Im Sommer kann es dann also statt 38 Grad  -  43 bist 44 Grad und mehr haben  - in Deutschland

 

Nadelbäume - besonders Fichten -  sterben ab 35 - 42 Grad ab


In 10 Jahren sind alle deutschen Gletscher abgeschmolzen 


Warum heißt ein Gletscher in der West-Antarktis „Weltuntergangs-Gletscher"?

Der Thwaites-Gletscher ist so groß wie Großbritannien. Sein Teil über Meer (Schelfeis) hat durch Erwärmung bereits viele Sprünge und könnte in 1 – 8 Jahren wie eine Windschutzscheibe zerbersten. Nachfolgend kann er selbst kollabieren und seine benachbarten Gletscher ebenfalls. Der West-Antarktis-Eisschild geht verloren. Der Meeresspiegel steigt erst um 63 cm und nach und nach um 3,3 Meter an. Nachlesen


Die Arktis (Nordpol) kann in wenigen Jahrzehnten schon eisfrei sein. 

Es sind bereits 50% der Eisfläche geschmolzen.

Bereits ab etwa 2030 kann die Arktis im Sommer eisfrei sein! Nachlesen

 

Die Pole können auch nach einem Erreichen einer Klimaneutralität nicht wieder nachwachsen.

Da das Eis ist in der Eiszeit entstanden ist! Es kommt für 10.000e Jahre nicht wieder!

 

Nach einem dominostein-artigen Fallen der Kipppunkte - können die jetzigen Klimaverhältnisse - auch mit großen menschlichen Bemühungen und fortschrittlichen Technologien - nicht wieder hergestellt werden. 

Die jetzigen Klimaverhältnisse kommen dann für hunderttausende Jahre nicht mehr wieder!

 


QUELLEN: 

Prof. Schellnhuber - Video kurz  Video ausführlich

Pressekonferenz zum Buch „3 Grad mehr“ - YouTube

Welt-Klimaratbericht-2023 -  6.Sachstandsbericht der IPCC (Intergovernmental Panel on Climate)

         

                                                             

 
 
 
 
E-Mail
Anruf